09/06/2016

Centrax stärkt Position in West Afrika durch Verkauf von fünf CX501-KB7 Generatoranlagen



Centrax Gas Turbines hat fünf Generatoranlagen an Genser Power Africa verkauft, einem Anbieter von Ausrüstungslösungen. Der afrikanische Betrieb, der der Muttergesellschaft Genser Power Inc gehört, bietet seinen Kunden Energielösungen für Bergbau, Industrie und Versorgungsunternehmen.

Die Bestellung von fünf gebrauchten Generatoranlagen umfasst jeweils eine neue Siemens KB7 Gasturbine. Die Installation erfolgt in der Gold-Fields-Mine in Damang, Ghana, eine der größten Goldminen der Welt mit geschätzten Reserven von 10 Millionen Unzen Gold.

Die Generatoranlagen sind erforderlich, um Gold Fields zuverlässiger mit Energie zu versorgen als es momentan aus dem Versorgungsnetz geschieht. Die KB7-Turbinen werden mit Erdgaspropan betrieben; die Kraftstoffversorgung und ‑aufbereitung sind ebenfalls Teil des Genser-Vertrags mit Gold Fields.

Das Know-how von Genser, Turbinen mit Propan zu betreiben, eröffnet Centrax einen großen potenziellen Markt in Afrika, wo es kein Pipeline-Erdgas gibt und flüssiger Kraftstoff nicht rentabel ist.

Peter Ward, Verkaufs- und Marketing-Manager bei Centrax, kommentierte, „dies stärkt die Position von Centrax in Westafrika weiterhin und geschieht im Anschluss an einen Verkauf einer CX501-KB7 an Cometstar, Nigeria.“

Alle fünf Einheiten sollen bis Ende 2016 installiert und in Betrieb genommen worden sein.


Zurück zu Nachrichten